Zu Inhalt springen
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT

Schwacher Motoröldruck

Wird Ihnen angezeigt durch Blinken oder Leuchten der Ölkontrollleuchte nach vollständiger Motorvorwärmung.

Изображение проблематики

Gründe / Empfehlungen

  1. Vergrößerter Luftspalt zwischen den Kurbelwellenzapfen und Schalen.

    Beim ukritischen Luftspalt zwischen Kurbelwellenzapfen, Schalen und Ölpumpenteilen und Blinken oder Leuchten der Ölkontrollleuchte während des Motorbetriebs im Leerlauf kann man dem Schmierölsystem Atomex Complex Oil Treatment – das Anti-Rauch-Additiv mit Revitalizant® dazugeben. Außerdem sollte man dem Schmierölsystem XADO VitaFlush – Ölsystemreiniger hinzufügen, ausgehend von 100 ml pro 1 L Motoröl, anschließend 700–1.000 km fahren. Bitte nach dieser Zeit einen Ölwechsel vornehmen und ggf. eins der obengenannten Mittel zur temporären Erhöhung des Öldrucks wieder eingeben, solange bis der Verschleiß der Teile durch XADO Revitalizant® beseitigt wurde. Weiter soll der Motor mit XADO Revitalizant® vollständig bearbeitet werden, um die verschlissenen Schalen und Kurbelwellenzapfen wiederherzustellen und damit den Öldruck zu normalisieren: XADO Gel-Revitalizant® (nach Motortyp: für Diesel- oder Benzinmotoren); XADO Revitalizant® EX120 (nach Motortyp: für Diesel- oder Benzinmotoren); XADO 1 Stage, XADO AMC Maximum. Nach vollständiger Bearbeitung und 4.000–5.000 km Laufleistung wird der unkritische Verschleiß von Schalen, Kurbelwellenzapfen und Ölpumpenteilen vollständig angeglichen, womit sich auch der Druck normalisiert.

  2. Verdünnung des Öls durch Kraftstoff oder Kühlflüssigkeit.

    Wird das Motoröl durch Kraftstoff wegen der Störung des Normalbetriebs des Injektors oder der Einspritzdüse verdünnt, so dass die Ölkontrollleuchte im Leerlauf zu blinken beginnt, so empfehlen wir eines der nachstehenden Mittel dem verdünnten Öl hinzuzugeben: Atomex Complex Oil Treatment – Anti-Rauch-Additiv mit Revitalizant®. Gleichzeitig fügen Sie in den Kraftstofftank einen der nachstehenden Reiniger für Kraftstoffsysteme je nach dem Motortyp (Diesel- oder Benzinmotor) hinzu: Verylube Komplexer Kraftstoffsystemreiniger (Diesel oder Benzin); Verylube Kraftstoffsystemreiniger (Diesel oder Benzin); Atomex F8 Complex Formula (Diesel oder Benzin); Atomex Multi Cleaner (Diesel oder Benzin). Nach der Kraftstoff mit dem Reiniger komplett aufgebraucht wurde, geben Sie das XADO Revitalizant® EX120 für alle Typen von Kraftstoffeinspritzgeräten, XADO Revitalizant® EX120 für Dieselmotoren, oder XADO Gel-Revitalizant® für Hochdruckpumpen vor dem Tanken in den Kraftstoff ein. Die Reinigung und Bearbeitung des Kraftstoffsystems mit einer der XADO Revitalizant®-Lösungen ermöglicht es, den Normalbetrieb von Injektoren und Einspritzdüsen wiederherzustellen sowie die Eindringung von großen Mengen des Kraftstoffs ins Motoröl zu beseitigen. Wird der Kraftstoff durch Kühlflüssigkeit verdünnt, so ist der Motor zu demontieren und zu reparieren.

  3. Nicht ausreichender Ölstand im Schmiersystem.

    Ist der Ölstand nicht ausreichend, so ist er bis zum ausreichenden Niveau nachzufüllen.

  4. Hoher Widerstand des Ölfilters.

    Wird der Druck durch den hohen Widerstand des Ölfilters vermindert, so verwenden Sie einen Ölfilter des empfohlenen Modells.

  5. Ausfall des Öldruckgebers.

    Ist der Öldruckgeber gebrochen, so ist er auszutauschen.

  6. Verklemmung des Druckregelventils im Schmiersystem.

    Klemmt das Druckregelventil fest, so ist es auszutauschen.

Anmerkung

Bei übermäßiger Verschmutzung der Injektoren in Benzinmotoren wird empfohlen, für die zusätzliche Spülung den effektiven Reiniger XADO MaxiFlush als Spülflüssigkeit für Standspülung oder als Zusatz zum Kraftstoff einzusetzen, um die Injektoren während des Betriebs spülen zu können.

Vorheriger Artikel Motor läuft unrund - unruhiger Motorlauf
Nächster Artikel Überhitzung des Motors (Verklemmung der Kolbenringe)