Zu Inhalt springen
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT

Knistern des Gleichlaufgelenks

Ursachen

Auftreten von Knistern beim schlagartigen Anspringen mit herumgedrehtem Lenkrad oder sogar bei der Geradeausfahrt mit bestimmter Geschwindigkeit. Sicheres Merkmal für Verschleiß des Gleichlaufgelenks tritt nach einer der Ursachen auf:

  • Natürlicher Verschleiß
  • Beschädigung der Gelenksüberzug
  • Aggressive Fahrweise (schlagartiger Start mit Durchgleiten beim extrem herumgedrehten Lenkrad, Umwendung mit kleinem Wendekreis mit hoher Geschwindigkeit).

Jeder Spezialist in der Werkstatt bildet hier sein Urteil sofort - das Gleichlaufgelenk ist zu wechseln.

XADO

Empfehlungen

Knistert das Gleichlaufgelenk seit nicht langer Zeit und tritt das Knistern nur beim intensiv herumgedrehten Lenkrad oder unter extremen Bedingungen auf, so müssen Sie nicht ein neues Gleichlaufgelenk kaufen. So ein Verschleiß vom Gleichlaufgelenk kann mit dem speziellen Schmierstoff beseitigt werden: XADO Reparaturschmierstoff mit Revitalizant® und nachher können Sie weiter mit dem wiederhergestellten Gleichlaufgelenk bis zum Ende des Dauerlaufes vom Auto fahren.

Dafür ist das Gleichlaufgelenk zu demontieren und zu zerlegen, so dass man dabei die gegenseitige Lage der Teile markiert. Dann ist es vom alten Schmierstoff zu reinigen und zu spülen. Es ist empfohlen, XADO Universelle industrielle Spülung zu verwenden.

Nachher muss man sich darin vergewissern, dass die grobe Beschädigungen (Ausbrüche, tiefgehende Risse, Löcher über 0,1 mm) an den Bauteilen fehlen. Nächste Schritt ist der Zusammenbau der Einrichtung.

Dann ist der Innenraum mit dem XADO Reparaturschmierstoff zu füllen und das Gleichlaufgelenk an die für ihn bestimmte Stelle zu installieren. Nach 2.500-3.000 km Laufleistung verschwindet Knistern vollständig.

Nach 18.000-20.000 km Laufleistung mit XADO Reparaturschmierstoff empfehlen wir den Gelenksüberzug abzunehmen, den alten Schmierstoff zu entfernen und den Innenraum des Gleichlaufgelenks zu spülen. Anschließend ist XADO Schmierstoff für Gleichlaufgelenke für den gesamten Dauerlauf einzufügen. Die Einrichtung installieren und den Überzug befestigen.

Tipps

Damit die Gleichlaufgelenke so lange wie möglich funktionieren, empfehlen wir, die drei Grundregeln zu befolgen:

  • Es ist nicht empfohlen, schlagartig anzuspringen, da das Drehmoment beim schlagartigen Start viel intensiver als beim normalen Fahren ist. Die Gleichlaufgelenke beschädigen sich schnell bei hohen Belastungen.
  • Geben Sie nicht zu viel Gas beim herumgedrehten Lenkrad, da wenn das Gelenk zu Achse in einer relativ großen Ecke steht, sind seine Bauteile mehr belastet, wodurch das Gleichlaufgelenk dem schnellen Verschleiß ausgesetzt wird.
  • Wir empfehlen, den Zustand der Schutzhüllen am Gleichlaufgelenk regelmäßig zu überprüfen. Seine Bauteile werden schnell durch Eindringen von Sand, Schmutz und anderen Fremdstoffen abgenutzt.
Vorheriger Artikel Verklemmte Gewindeverbindungen
Nächster Artikel Manschettensatz ist zerrissen