Zu Inhalt springen
30% CYBER WEEK Rabatt mit Code: CYBER
30% CYBER WEEK Rabatt mit Code: CYBER

Geringe oder ungleiche Kompression in den Zylindern

Anzeichen der Kompressionsverringerung:

  • Schwerer Start des Motors
  • Unrunder Motorlauf
  • Ein oder mehrere Zylinder funktionieren nicht
  • Knallen in Einlass- oder Auslassbereich
  • Erhöhter Kraftstoffverbrauch
  • Druckerhöhung im Kühlsystem

Ursachen bei geringer oder ungleicher Kompression:

  1. Verkokung der Kolbenringe, Verkokungsablagerung an den Brennraumwänden und auf dem Kolbenboden.
  2. Verschleiß oder Beschädigung der Zylinderlauffläche, unkritischer Verschleiß der Kompressionskolbenringe.
  3. Falsche Ventileinstellung, Verschleiß oder Beschädigung der Hydrokompensatoren.
  4. Verschleiß der Ventilführungen, verbogene Ventile.
  5. Durchbrennen des Ventils und der Zylinderkopfdichtung, Riss im Zylinderkopf, dem Abgaskrümmer des Zylinderkopfs, Durchbrennen oder Teilzerstörung des Kolbens, Zerstörung der Kolbenringe.

Empfehlungen

  1. Im Fall einer Verkokung der Kolbenringe und von Verkokungsablagerungen an den Brennraumwänden sowie dem Kolbenboden wird empfohlen, diese zu entkarbonisieren.

  2. Die Entkarbonisierung wird durch das XADO AtomEx Total Flush erzielt. Das Produkt wird ca. 150-200 Km vor dem Ölwechsel in das Motorenöl eingefüllt und später komplett mit dem Altöl abgelassen.

  3. Bei verschleißbedingtem Kompressionsverlust  bzw. bei Beschädigung der Zylinderoberfläche und unkritischem Verschleiß der Kolbenringe empfehlen wir das XADO 1 Stage Maximum welches verschlissene Metalloberflächen durch Bildung einer metallkeramischen Oberflächenschicht wieder aufbauen kann. Bei wesentlichem Zylinderverschleiß empfehlen wir zusätzlich eine Behandlung mit XADO Gel-Revitalizant® für Zylinder und nach dem geplanten Ölwechsel eine volle Ölsystembehandlung mit einem dem Motortyp entsprechenden XADO Gel-Revitalizant® (für Benzin- und Dieselmotoren); XADO Revitalizant® EX 120
  4. Bei geringer oder ungleicher Kompression wegen der falschen Ventilregelung, des Verschleißes oder der Beschädigung der Hydrokompensatoren ist es nötig, Ventile nachzustellen und verschlißene oder beschädigte Hydrokompensatoren auszuwechseln.
  5. Bei Verschleiß der Ventilführungen, Verbiegung des Ventilkörpers wird empfohlen, den Zylinderkopf zu reparieren, Ventilbuchsen zu wechseln und zu schleifen, beschädigte Ventile zu wechseln.
  6. Bei Durchbrennen eines Ventils und der Zylinderkopfdichtung, Riss im Zylinderkopf, dem Krümmeram Zylinderkopf, Durchbrennen oder Teilzerstörung des Kolbens ist es notwendig, eine vollständige Reparatur durchzuführen und die zerstörten oder deformierten Bauteile auszutauschen.
Vorheriger Artikel Klappern der Hydrostößel klackern
Nächster Artikel Die Radnabenlagerung heult