Zu Inhalt springen
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT
KOSTENLOSER VERSAND AB 20€ BESTELLWERT

Schwierigkeiten beim Start (Benzinmotor)

Die Ursachen für den erschwerten Motorstart insbesondere in der Kälte sind unterschiedlich. Meistens sind es diejenigen, die durch schlechte Entfalmmbarkeit des Kraftstoff-Luft-Gemisches und/oder durch schweres Drehen der Gelenkwelle mittels Andrehgerät vorkommen.

Bis zur präzisen Feststellung und Beseitigung der Ursache des Mangels kann man das Mittel für den leichten Motorstart verwenden. Das Mittel enthält die Sonderkomponenten, die die Enflammbarkeit erleichtern. Um einen Benzinmotor zu starten, muss man ein wenig von dem Spray in den Luftfilter oder in Anlassluftsammler einspritzen.

Empfehlungen

Quick START - Mittel für schnellen Motorstart

Anmerkungen

Damit Sie in der kalten Jahreszeit den Motor einfacher starten können, ist es empfohlen, vor Anfang des Winterbetriebs folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Kraftstoffsystem mit Multi Cleaner (Gasoline) - Kraftstoffsystemreiniger für Benzinmotoren zu reinigen
  • Das Motorenöl mit niedriger Viskosität bei Tieftemperaturen zu verwenden: SAE 0W-30(40), 5W-30(40). Je kleiner die Zahl vor dem Symbol W ist, desto besser sind die Motorenöleigenschaften bei Tieftemperaturen. Die Gelenkwelle kann sich dadurch leichter beim Motorstart drehen, das Öl erreicht schneller alle Schmierstellen.
  • Die Hochspannungskabel und Zündkerzenkontakte sind mit dem universellen Sprühschmierstoff VERYLUBE Silikon-Schmiermittel zu behandeln.
Vorheriger Artikel Die Triebachse heult, Nebengerausch im Differenzialgetriebe
Nächster Artikel Seitenscheiben heben sich schlecht auf