Geringe oder ungleiche Kompression in den Zylindern

Anzeichen der Kompressionsverringerung:

  • Schwerer Start des Motors
  • Instabiler Betrieb in allen Betriebsmodi
  • Ein oder mehrere Zylinder funktionieren nicht
  • Knallen in Einlass- oder Auslassleitungen
  • Steigerung des Kraftstoffverbrauchs
  • Druckerhöhung in den Kühlsystemstutzen

Ursachen bei geringer oder ungleicher Kompression:

  1. Verkokung der Kolbenringe, Verkokungsablagerung an den Brennraumwänden und auf dem Kolbenboden.
  2. Verschleiß oder Beschädigung der Zylinderarbeitsoberfläche, unkritischer Verschleiß der Kompressionskolbenringe.
  3. Falsche Ventileinstellung, Verschleiß oder Beschädigung der Hydrokompensatoren.
  4. Verschleiß der Ventilführungen, Verbiegung des Ventilkörpers.
  5. Durchbrennen des Ventils und der Zylinderkopfdichtung, Durchriss im Zylinderkopf, Krümmen des Zylinderkopfs, Durchbrennen oder Teilzerstörung des Zylinderkolbens, Zerstörung der Kolbenringe.
XADO

Empfehlungen

  1. Im Fall der Verkokung der Kolbenringe und von Verkokungsablagerungen an den Brennraumwänden und auf dem Kolbenboden wird empfohlen, die Zylinder auf jeglicher Stufe des Motorbetriebs zu entkarbonisieren. Die Entkarbonisierung wird durch die Einbringung von Verylube Anticarbon durch die Zündkerzenaugen (Benzinmotoren) oder die Öffnungen für Sprühdüsen oder Glühkerzen (Dieselmotoren) ohne Ölwechsel durchgeführt. Vor dem geplanten Ölwechsel kann auch Verylube Anticarbon für Motoren verwendet werden.

    Zur Vorbeugung von Verkokungen der Kolbenringe und zur effektiven Entfernung der Verkokungsablagerungen auf den Innenflächen der Zylinder und den Ventilen wird empfohlen, die Spülung des Ölsystems für alle Motortypen durch die Einbringung von XADO VitaFlush - Ölsystemreiniger in das alte Öl vor jedem Ölwechsel durchzuführen und 300-800 km mit diesem Mittel zu fahren.

  2. Bei Verschleiß oder Beschädigung der Zylinderoberfläche und unkritischem Verschleiß der Kolbenringe, die Zylinder mit XADO Gel-Revitalizant® für Zylinder durch die Einbringung dieses Mittels durch die Zündkerzenöffnungen (Benzinmotoren) oder die Öffnungen für Sprühdüsen oder Glühkerzen (Dieselmotoren) behandeln. Bei wesentlichem Zylinderverschleiß zusätzlich nach der Behandlung mit XADO Gel-Revitalizant® für Zylinder und nach dem geplanten Ölwechsel eine volle Ölsystembehandlung mit einem dem Motortyp entsprechenden XADO Gel-Revitalizant® (für Benzin- und Dieselmotoren); XADO Revitalizant® EX 120; XADO 1 Stage oder XADO АМС Maximum durchführen.
  3. Bei geringer oder ungleicher Kompression wegen der falschen Ventilregelung, des Verschleißes oder der Beschädigung der Hydrokompensatoren ist es nötig, Ventile nachzustellen und verschlißene oder beschädigte Hydrokompensatoren auszuwechseln.
  4. Bei Verschleiß der Ventilführungen, Verbiegung des Ventilkörpers wird empfohlen, den Zylinderkopf zu reparieren, Ventilbuchsen zu wechseln und zu schleifen, beschädigte Ventile zu wechseln.
  5. Bei Durchbrennen des Ventils und der Zylinderkopfdichtung, Durchriss im Zylinderkopf, Krümmen des Zylinderkopfs, Durchbrennen oder Teilzerstörung des Zylinderkolbens ist es notwendig, eine vollständige Reparatur durchzuführen und zerstörte oder deformierte Bauteile auszutauschen.
Anmeldung