Klopfen der Hydrostößel

Beim ersten Motoranlauf nach Stillstandzeit kann man eine Weile ein ausgeprägtes Geräusch (häufiges "Geklapper") der funktionierenden Hydrostößel hören. Bei einem einwandfrei funktionierenden Motor verschwinden die Geräusche nach dem Warmlaufen, beschädigte Hydrostößel klopfen weiter. Die Ursache dafür können die Verschmutzung der Anlassdüsen und/oder Verschleiß der Hydrostößel sein. Deshalb ist es zunächst erforderlich, diese Baugruppen gründlich zu spülen. Das kann dabei helfen, die Ursache der Klopfgeräusche festzustellen: Ist es eine Verschmutzung, so verschwinden die Klopfgeräusche nach der Spülung der Anlassdüsen. Sind die Hydrostößel abgenutzt, so kann man die Geräusche durch eine Viskositätserhöhung des Öls oder einen Ölwechsel beseitigen. Ein dickflüssigeres Öl dichtet die Luftspalte aus. Ist der Verschleiß der Hydrostößel kritisch, so sind sie auszutauschen.

Klopfen von Hydrostößel

Empfehlungen

Spülung der Hydrostößel-Anlassdüsen: VitaFlush – Universeller Ölsystem-Reiniger ist dem Motoröl hinzuzugeben (von 200 bis 1.000 km Laufleistung).

Erhöhung der Ölviskosität: Atomex Complex Oil Treatment - Anti-Rauch-Additiv mit Revitalizant®.

Zugeben des Öls mit erhöhter Hochtemperaturviskosität. Zum Beispiel, Wechsel von Öl mit Viskosität SAE 5W-40 auf SAE 5W-50.

Anmerkung

Die Erfahrung zeigt, dass die Anwendung von Atomarem Metallconditioner TURBO, der milde Spüleigenschaften hat, das Klopfen der Hydrostößel vermindert.

Anmeldung